1
Dem Chorleiter. Nach Schoschannim.Ein Zeugnis. Von Asaf. Ein Psalm.
2
Du Hirte Israels, der du Joseph leitest wie eine Herde, höre
doch!Der du thronst auf den Cherubim, strahle hervor!
3
Vor Ephraim, Benjamin und Manasse
erwecke deine Macht
und komm zu unserer Rettung!
4
O Gott! Stelle uns wieder her!Laß dein Angesicht leuchten, so werden wir gerettet.
5
HERR, Gott der Heerscharen!Bis wann zürnst du trotz des Gebets deines Volkes?
6
Du hast sie mit Tränenbrot gespeist,
sie in reichem Maß getränkt mit Tränen.
7
Du setztest uns zum Streit unseren Nachbarn,
und unsere Feinde spotten über uns.
8
Gott der Heerscharen! Stelle uns wieder her!Laß dein Angesicht leuchten, so werden wir gerettet.
9
Einen Weinstock hobst du aus aus Ägypten.Du vertriebst Nationen und pflanztest ihn ein.
10
Du machtest Raum vor ihm,
und er schlug Wurzeln und erfüllte das Land.
11
Die Berge wurden bedeckt von seinem Schatten,
von seinen Ästen die Zedern Gottes.
12
Er streckte seine Zweige aus bis ans Meer,
bis zum Strom hin seine Triebe.
13
Warum hast du seine Mauern niedergerissen,
so daß ihn alle berupfen, die des Weges kommen?
14
Es frißt ihn ab das Wildschwein aus dem Wald,
das Wild des Feldes weidet ihn ab.
15
Gott der Heerscharen! Kehre doch zurück!Schau vom Himmel und sieh!Und suche diesen Weinstock heim!
16
Und beschirme, was deine Rechte gepflanzt hat,
den Sohn, den du dir hast stark werden lassen.
17
Er ist mit Feuer verbrannt, er ist abgehauen.Vor dem Schelten deines Angesichtes kommen sie um.
18
Deine Hand sei über dem Mann deiner Rechten,
über dem Menschensohn, den du dir hast stark werden lassen.
19
So werden wir nicht von dir abweichen.Belebe uns, und wir werden deinen Namen anrufen.
20
HERR, Gott der Heerscharen! Stelle uns wieder her!Laß dein Angesicht leuchten, so werden wir gerettet.