1
(Ein Lied im höhern Chor.) Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen von welchen mir Hilfe kommt.
2
Meine Hilfe kommt von dem HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat.
3
Er wird deinen Fuß nicht gleiten lassen;
und der dich behütet schläft nicht.
4
Siehe, der Hüter Israels schläft noch schlummert nicht.
5
Der HERR behütet dich;
der HERR ist dein Schatten über deiner rechten Hand,
6
daß dich des Tages die Sonne nicht steche noch der Mond des Nachts.
7
Der HERR behüte dich vor allem Übel, er behüte deine Seele;
8
der HERR behüte deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit.