1
(Ein Loblied im höhern Chor.) Wo der HERR nicht bei uns wäre, so sage Israel,
2
wo der HERR nicht bei uns wäre, wenn die Menschen sich wider uns setzen:
3
so verschlängen sie uns lebendig, wenn ihr Zorn über uns ergrimmte;
4
so ersäufte uns Wasser, Ströme gingen über unsre Seele;
5
es gingen Wasser allzu hoch über unsre Seele.
6
Gelobet sei der HERR, daß er uns nicht gibt zum Raub in ihre Zähne!
7
Unsre Seele ist entronnen wie ein Vogel dem Stricke des Voglers;
der Strick ist zerrissen, wir sind los.
8
Unsre Hilfe steht im Namen des HERRN, der Himmel und Erden gemacht hat.