Gottes Herrlichkeit – sichtbar in der Schöpfung und in seinem Wort

1
Für den Dirigenten.
Ein Psalm Davids.
2
Die Himmel verkünden die Herrlichkeit Gottes,
und das Himmelsgewölbe zeigt, dass es das Werk seiner Hände ist.
3
Ein Tag erzählt es dem anderen,
und eine Nacht gibt es der anderen weiter.
4
Sie tun es ohne Worte,
kein Laut und keine Stimme ist zu hören.
5
Und doch geht ihre Botschaft über die ganze Erde,
ihre Sprache bis zum Ende der Welt.
Gott hat der Sonne ihren Ort am Himmel gegeben.
6
Wie ein Bräutigam aus seiner Kammer hervortritt, so geht sie ´am Morgen` auf,
wie ein freudig strahlender Held läuft sie ihre Bahn.
7
Von Horizont zu Horizont vollführt sie ihren Lauf,
nichts kann sich vor ihrer Glut verbergen.
8
Das Gesetz des Herrn ist vollkommen,
es stärkt und erfrischt die Seele.
Was der Herr in seinem Wort bezeugt, darauf kann man sich verlassen,
auch einem Unerfahrenen wird dadurch Weisheit geschenkt.
9
Die Anordnungen des Herrn sind wegweisend
und erfreuen das Herz.
Das Gebot des Herrn ist klar und deutlich,
es schenkt neue Einsicht.
10
Ehrfurcht vor dem Herrn ist rein, in Ewigkeit bleibt sie bestehen.
Die Ordnungen des Herrn sind zuverlässig und entsprechen der Wahrheit,
sie sind ausnahmslos gerecht.
11
Wertvoller als Gold sind sie, kostbarer als eine Menge von feinstem Gold;
sie sind süßer als Honig, ja, süßer noch als Honig, der aus der Wabe fließt.
12
´Herr`, auch ich, dein Diener, lasse mich durch sie zurechtweisen;
sie zu befolgen bringt großen Lohn.
13
Wem fällt es schon gleich auf, wenn er falsch gehandelt hat?
Sprich mich frei von unbewusster Schuld!
14
Bewahre deinen Diener vor überheblichen Menschen,
lass sie keine Macht über mich gewinnen!
Dann kann ich ohne Schuld und frei von schwerem Vergehen bleiben.
15
Mögen die Worte, die ich spreche, und die Gedanken, die mein Herz ersinnt,
dir gefallen, Herr, mein Fels und mein Erlöser!