Die Friedensopfer

1
Wenn aber seine Gabe ein Friedensopfer ist und er es von den Rindern darbringt, sei es ein männliches oder ein weibliches [Rind], so soll er ein makelloses vor den Herrn bringen.
2
Und er soll seine Hand auf den Kopf seines Opfers stützen und es schächten vor dem Eingang der Stiftshütte;
und die Söhne Aarons, die Priester, sollen das Blut ringsum an den Altar sprengen.
3
Dann soll er von dem Friedensopfer ein Feueropfer für den Herrn darbringen: das Fett, das die Eingeweide bedeckt, auch alles Fett, das an den Eingeweiden hängt;
4
dazu die beiden Nieren samt dem Fett daran, das an den Lenden ist, und den Leberlappen;
samt den Nieren soll er es wegnehmen.
5
Und die Söhne Aarons sollen es auf dem Altar in Rauch aufgehen lassen, samt dem Brandopfer, das auf dem Holz über dem Feuer liegt, als ein Feueropfer zum lieblichen Geruch für den Herrn.
6
Wenn aber seine Gabe, die er dem Herrn als Friedensopfer darbringt, vom Kleinvieh ist, es sei ein männliches oder weibliches Tier, so soll er ein makelloses herzubringen.
7
Bringt er ein Schaf als seine Opfergabe dar, so bringe er es vor den Herrn
8
und stütze seine Hand auf den Kopf seines Opfers und schächte es vor der Stiftshütte;
die Söhne Aarons aber sollen das Blut ringsum an den Altar sprengen.
9
Danach bringe er von dem Friedensopfer das Fett dem Herrn als Feueropfer dar: den ganzen Fettschwanz, dicht beim Rückgrat soll er ihn abtrennen, dazu das Fett, das die Eingeweide bedeckt, samt allem Fett an den Eingeweiden;
10
auch die beiden Nieren mit dem Fett daran, das an den Lenden ist, samt dem Leberlappen;
samt den Nieren soll er es wegnehmen;
11
und der Priester soll es auf dem Altar in Rauch aufgehen lassen als Speise, ein Feueropfer für den Herrn.
12
Besteht aber seine Opfergabe in einer Ziege, so bringe er sie vor den Herrn
13
und stütze seine Hand auf ihren Kopf und schächte sie vor der Stiftshütte;
die Söhne Aarons aber sollen das Blut ringsum an den Altar sprengen.
14
Und davon bringe er sein Opfer dar als Feueropfer für den Herrn, nämlich das Fett, das die Eingeweide bedeckt, samt allem Fett, das an den Eingeweiden hängt;
15
dazu die beiden Nieren mit dem Fett daran, das an den Lenden ist;
samt dem Leberlappen, samt den Nieren soll er es wegnehmen.
16
Und der Priester soll es auf dem Altar in Rauch aufgehen lassen als Speise, ein Feueropfer, zum lieblichen Geruch.
Alles Fett gehört dem Herrn:
17
Das ist eine ewige Satzung für eure [künftigen] Geschlechter an allen euren Wohnorten, dass ihr weder Fett noch Blut essen sollt.