Psalm 30

1
Ein Psalm;
ein Lied zur Einweihung des Hauses.
Von David.
2
Ich will dich erheben, o Herr, denn du hast mich herausgezogen,
dass meine Feinde sich nicht freuen durften über mich.
3
Herr, mein Gott, zu dir habe ich geschrien,
und du hast mich geheilt.
4
Herr, du hast meine Seele aus dem Totenreich heraufgebracht;
du hast mich belebt aus denen, die in die Grube hinabfahren.
5
Lobsingt dem Herrn, ihr seine Getreuen,
und preist seinen heiligen Namen!
6
Denn sein Zorn währt einen Augenblick,
seine Gnade aber lebenslang;
am Abend kehrt das Weinen ein
und am Morgen der Jubel.
7
Und ich sprach, als es mir gut ging:
»Ich werde ewiglich nicht wanken
8
Herr, durch deine Gnade hattest du meinen Berg fest hingestellt;
als du aber dein Angesicht verbargst, wurde ich bestürzt.
9
Zu dir, Herr, rief ich;
zu dem Herrn flehte ich [um Gnade]:
10
»Wozu ist mein Blut gut,
wenn ich in die Grube fahre?
Wird dir der Staub danken,
wird er deine Treue verkündigen?
11
Höre, o Herr, und sei mir gnädig;
Herr, sei du mein Helfer
12
Du hast mir meine Klage in einen Reigen verwandelt;
du hast mein Trauergewand gelöst und mich mit Freude umgürtet,
13
damit man dir zu Ehren lobsinge und nicht schweige.
O Herr, mein Gott, ich will dich ewiglich preisen!