Psalm 48

1
Ein Lied;
ein Psalm.
Von den Söhnen Korahs.
2
Groß ist der Herr und hoch zu loben
in der Stadt unsres Gottes, auf seinem heiligen Berg.
3
Schön erhebt sich, die Freude der ganzen Erde,
der Berg Zion auf der Seite des Nordens
— die Stadt des großen Königs.
4
Gott hat in ihren Palästen
als sichere Burg sich kundgetan.
5
Denn siehe, die Könige hatten sich verbündet
und waren miteinander herangezogen.
6
Sie sahen — da staunten sie;
sie erschraken und flohen ängstlich davon.
7
Zittern ergriff sie dort,
Wehen wie eine Gebärende.
8
Du zerbrichst die Tarsisschiffe
durch einen Sturm von Osten.
9
Wie wir es gehört haben, so haben wir es gesehen
in der Stadt des Herrn der Heerscharen,
in der Stadt unsres Gottes.
Gott wird sie erhalten bis in Ewigkeit! (Sela.)
10
Wir gedenken, o Gott, an deine Gnade
inmitten deines Tempels.
11
Wie dein Name, o Gott, so reicht auch dein Ruhm
bis an die Enden der Erde;
deine Rechte ist voller Gerechtigkeit.
12
Der Berg Zion freut sich,
die Töchter Judas frohlocken
um deiner Gerichte willen.
13
Geht rings um Zion,
geht rings um sie herum,
zählt ihre Türme!
14
Beachtet ihre Bollwerke,
durchschreitet ihre Paläste,
damit ihr es erzählt dem künftigen Geschlecht,
15
dass dieser Gott unser Gott ist für immer und ewig;
er führt uns über den Tod hinaus!