Psalm 6

1
Dem Vorsänger.
Mit Saitenspiel;
auf der Scheminith.
Ein Psalm Davids.
2
Herr, strafe mich nicht in deinem Zorn,
züchtige mich nicht in deinem Grimm!
3
Sei mir gnädig, o Herr,
denn ich verschmachte!
Heile mich, o Herr,
denn meine Gebeine sind erschrocken,
4
und meine Seele ist sehr erschrocken;
und du, Herr, wie lange —?
5
Kehre doch wieder zurück, Herr,
rette meine Seele!
Hilf mir um deiner Gnade willen!
6
Denn im Tod gedenkt man nicht an dich;
wer wird dir im Totenreich lobsingen?
7
Ich bin müde vom Seufzen;
ich schwemme mein Bett die ganze Nacht,
benetze mein Lager mit meinen Tränen.
8
Mein Auge ist verfallen vor Kummer,
gealtert wegen all meiner Feinde.
9
Weicht von mir, ihr Übeltäter alle;
denn der Herr hat die Stimme meines Weinens gehört!
10
Der Herr hat mein Flehen gehört,
der Herr nimmt mein Gebet an!
11
Alle meine Feinde müssen zuschanden werden und sehr erschrecken;
sie sollen sich plötzlich zurückziehen mit Schanden!